Plaentz Erfahrungen

In diesem Beitrag teilen wir unsere bisherigen Plaentz Erfahrungen und diskutieren die wichtigsten Bewertungsfaktoren und Testkriterien des Geschäftsmodells. Abschließend erlauben wir uns eine persönliche Einschätzung zu den Cannabis NFTs und eine erste Plaentz Bewertung.

Plåntz

1.000 EUR
5.8

Geschäftsmodell

8.4/10

Seriösität

4.8/10

Zahlungen

3.9/10

Benutzerfreundlichkeit

5.8/10

Pros

  • Crowdgrowing 2.0 durch Tokenisierung
  • Innovatives junges Gründerteam
  • Lebenslanger handelbarer Cannabis NFT
  • Transparente und proaktive Kommunikation

Cons

  • Noch schwacher Proof-of-Growing
  • Kaum Track Record und Social Proof des Gründerteams
  • Anbaupartner ist bisher unbekannt
  • Dashboard noch rudimentär
plantz logo white
Krypto-Erntebeteiligungsmodell 1.000 EUR pro Cannabis NFT (ewig)
Getestet Nicht getestet Warnung/Vorsicht Neue Plattform Banküberweisung akzeptiert Bargeld akzeptiert Bitcoin akzeptiert Ethereum akzeptiert Tether akzeptiert Erreichbarkeit Kundenservice Dashboard verfügbar Besichtigungsmöglichkeit Marktplatz verfügbar Shop verfügbar Kameras installiert Absicherungen/Schutzmaßnahmen

Bitte beachte bei der Berücksichtigung unserer persönlichen Crowdgrowing Erfahrungen, Einschätzungen und Bewertungen den Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz für den Fall, dass Crowdgrowing als Vermögensanlage eingestuft wird und nicht als Dienstleistung gilt oder den wachsenden Verwaltungsdiensten zugeordnet werden kann: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Weiter gilt bei der Benutzung unserer Rechner gemäß § 12 Abs. 3 Vermögensanlagengesetz: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Außerdem sollte unser Ratgeber nicht als Vermögens-, Steuer- oder Finanzberatung missverstanden werden. Damit stellt der Ratgeber also explizit keine Anlage- und Finanzberatung oder korrespondierende finanzielle Handlungsempfehlung dar. Der Ratgeber kann also auch niemals den Gang zu einem Experten ersetzen.

Wie funktioniert Plaentz?

Bevor wir unsere Erfahrungen von Plåntz hier teilen: Hinter der Crowdgrowing Plattform von Plaentz steht das 2022 in der Schweiz gegründete Unternehmen PLÅNTZ AG i.G.. Damit zählt Plaentz im DACH-Raum zu den Newcomern im Bereich Crowdgrowing. Dabei wurde Crowdgrowing hier neu gedacht: Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet man keine Dienstleistungen an, sondern verkauft stattdessen Cannabis NFTs. Wir bezeichnen dieses völlig neue Konzept auch als Crowdgrowing 2.0. Plaentz illustriert dieses sehr junge Crowdgrowing-Konzept dabei wie folgt:

Wie funktioniert Plaentz? Plaentz Erfahrungen
Quelle: Plaentz

Cannabis NFT kaufen

Bei Plaentz startet alles mit dem Kauf eines lebenslang gültigen Cannabis NFTs. Durch diesen Cannabis NFT ist es möglich das Recht auf die zukünftigen und lebenslänglichen Ernteerträge einer echten Hanf-Pflanze als Token zu verbriefen oder genauer zu „tokenisieren“. Durch diese Tokenisierung sollen die Eigentumsverhältnisse und die damit verbundenen Ernteanrechte klar und unveränderlich in der Blockchain geregelt werden. Dabei gibt es eine begrenzte Anzahl an NFTs (auf Basis der verfügbaren Kapazitäten beim Partner), die jeweils das Recht auf die Ernteerträge einer echten und erneuerbaren Hanfpflanze verbriefen. Damit bringt Plaentz hier eine ganz neue Innovation in die Crowdgrowing-Branche. Somit umgeht man auch die Abgrenzungsproblematik zur regulierten Vermögensanlage. Die Cannabis NFTs sind hier eine aus unserer Sicht gute Lösung, um von Anfang an Probleme mit der Finanzaufsicht zu vermeiden. Sobald man den Kauf eines Cannabis NFTs getätigt hat, erhält man in seinem Plaentz-Dashboard die Bestätigung über den erfolgreichen NFT-Kauf und ein entsprechendes Zertifikat über den NFT. Im Ergebnis hält man dadurch die tokenisierten Rechte und könnte diesen NFT in der Theorie dadurch sogar auch vererben.

Quelle: Plaentz

Plaentz-Partner übernehmen den Anbau

Als Halter eines Hanf-NFTs von Plaentz muss man sich nach unseren bisherigen Plaentz Erfahrungen um nichts weiter kümmern. Plaentz lässt im Anschluss an einen bestätigten NFT Kauf über einen noch nicht genauer bekannten Partner in der Schweiz für jeden Hanf NFT eine Hanf-Pflanze anbauen. Diese Pflanze durchläuft einen normalen Anbauzyklus von derzeit knapp 3 Monaten (also rund 4 Anbauzyklen pro Jahr). Hier müssen wir an dieser Stelle aber zu Vorsicht raten. Bis der Partner nicht genauer bekannt ist, sollte man skeptisch bleiben.

Ernten werden über Plaentz verkauft und vertrieben

Nach jedem erfolgreichen Anbauzyklus werden die Hanfpflanzen von dem Plaentz-Partner geerntet. Im Anschluss werden die Ernteerträge dann über die Crowdgrowing-Plattform von Plaentz verkauft. Nach jedem vollendeten Anbau- und Erntezyklus wird immer wieder ein neuer Steckling stellvertretend für einen NFT gepflanzt. Somit hat man nur einen einmaligen Aufwand beim Kauf des Cannabis NFTs. Man kauft hier im Grunde also ein Recht auf eine dauerhaft erneuerbare Hanfpflanze beim Partner von Plaentz. Plaentz agiert hier ähnlich wie andere Plattformen als Mediator.

Ernterträge werden an NFT Eigentümer ausgezahlt

Nach erfolgreicher Ernte und Verkauf über die Plaentz-Plattform darf man sich als Halter eines Cannabis NFTs über eine Gutschrift für den Ernteverkauf freuen. Damit erhält man also völlig automatisch nach jedem Ernteverkauf eine Gutschrift von Plaentz, die man sich dann auszahlen lassen kann oder für einen weiteren NFT-Kauf nutzen kann. Nach unseren derzeitigen Plaentz Erfahrungen und Informationen werden die Ernteerträge dafür verwendet, um CBD-Produkte für den privaten Konsum (B2C) herzustellen. Dementsprechend sind vermutlich auch die Margen nachvollziehbar höher als im B2B Bereich.

Quelle: Plaentz

Überschussbeteiligung möglich

Derzeit geht Plaentz von 4 Anbauzyklen pro Jahr aus. Pro Ernte sollen so pro NFT 25 Gramm Trocken-Cannabis realistisch sein. Diese Vorgabe verstehen wir dabei als eine Art Mindestwert. Demnach kann es zu Überschüssen kommen. In einem solchen Fall werden die Überschüsse fairerweise auf die NFT Eigentümer am Jahresende aufgeteilt. Überschüsse können insbesondere bei einer höheren Produktivität entstehen durch höhere Ernteerträge und/oder zeitliche Optimierung vom Anbauzyklus (von 4 auf 5 Anbauzyklen pro Jahr).

Cannabis NFTs über den Marktplatz handeln

Ein großer Vorteil von NFTs ist, dass sie zwar nicht austauschbar aber dafür einfach handelbar sind. Im Falle von Cannabis NFTs verbriefen die NFTs immer das Recht auf die gleichen Ernteerträge. Das Gute an den NFTs ist dabei, dass man sie sehr einfach handeln kann und die Eigentumsverhältnisse über die Blockchain einfach nachvollziehen kann. Plaentz plant daher auch zeitnah einen Markplatz für den NFT-Handel einzuführen. Dadurch kann man in Zukunft also auch von potentiellen Wertsteigerungen der Cannabis NFTs profitieren. Allerdings wird der Preis hier von Angebot und Nachfrage bestimmt. Außerdem ist es auch wichtig, dass die NFTs individualisiert werden. Ansonsten wäre der Fokus nur auf den Ernteerträgen und die NFTs dadurch nichts besonderes und austauschbar. Wir denken, dass insbesondere in der Personalisierung oder Individualisierung aber ein entscheidender Faktor für potentielle Wertsteigerungen liegen könnte. Allerdings können wir heute noch nicht wissen, wie sich die Floor-Preise vor dem Hintergrund möglicher NFT-Eigenschaften entwickeln werden. Was wir aber schon wissen ist, dass es eine Transaktionsgebühr geben wird. Das macht aus unserer Sicht auch Sinn, da man sonst Probleme mit Bots bekommen wird, die Arbitrage-Chancen ausnutzen. Gleiches hat man schon auf anderen NFT-Marktplätzen beobachten können. Bis zum Launch bleiben wir gespannt auf die Umsetzung vom NFT-Marketplace.

Quelle: Plaentz

Eigener Plaentz Coin oder Token geplant

Weiterhin ist wohl auch ein eigener Token oder Coin geplant. Inwiefern dies von Vorteil sein soll für uns als Crowd Grower, können wir bisher nicht einschätzen. Leider haben für uns solche eigenen Token oder Coins inzwischen eher einen faden Beigeschmack, weil es desöfteren schon Exit-Scams bei betrügerischen Kryptoprojekten gab. Natürlich muss das nichts heißen. Wir bleiben aber in diesem Fall zunächst skeptisch und warten auf den Use Case und welchen Vorteil wir als Crowd Grower davon haben sollen. Bevor man aber überhaupt über einen eigenen Coin nachdenkt, sollte erst einmal das Kerngeschäft, also der Hanfanbau mit dem Partner, reibungslos funktionieren.

Seriösität von Plaentz

Externe Bewertungen zu Plaentz

Plaentz erzielt bei ScamAdvisor.com bei der Domain-Seriösität einen relativ schlechten Score. Dies liegt aber vor allem an der noch frischen Domainregistrierung aus 2022 (analog zur Angabe der Gründung). Bei Trustpilot lassen sich deshalb derzeit auch noch keine Bewertungen finden. Aus unserer Sicht wird sich dieser Eindruck aber noch im laufenden Jahr durch positive Berichte und weitere Plaentz Erfahrungen deutlich aufhellen.

Ausstehender Proof-of-Growing vom Partner

Derzeit gibt es noch keinen Proof-of-Growing von Plaentz. Das liegt auch daran, dass der Partner bisher nicht veröffentlicht wurde. Sobald das Projekt weiter fortgeschritten ist, soll auch der Partner bekannt gegeben werden. Im Anschluss können dann auch die Grow Rooms besucht werden. Hier sollte man bis zum Proof-of-Growing daher noch sehr vorsichtig bleiben und nicht gierig werden.

Partnerprogramm und kein komplexes MLM

Plaentz bietet die Möglichkeit, dass man selber über ein einfaches Empfehlungsprogramm Cannabis NFTs weiterempfiehlt und für die erfolgreiche Vermittlung als Gegenleistung eine Provision oder Werbekostenerstattung in Höhe von 10% erhält. Dabei hat sich Plaentz klar gegen den in der Crowdgrowing-Szene weit verbreiteten Strukturvertrieb (MLM) ausgesprochen. Lediglich sehr starke Partner mit 100 oder mehr Verkäufen erhalten als zusätzlichen Anreiz noch weitere 2% Verkaufsprovision für direkt vermittelte NFTs und weitere 1% auf der zweiten Ebene in ihrem Partnernetzwerk. Demnach gibt es hier also doch eine kleine MLM-Komponente, die aber kaum ins Gewicht fällt und damit auch von uns als unwesentlich eingestuft wird. Wir bewerten diesen Vertriebsansatz als positives Signal. Das System ist dadurch nicht nur relativ schlank sondern auch die Kosten für Provisionen sollten dadurch überschaubar bleiben. Das ist wichtig, weil somit auch die Profitabilität und damit die Nachhaltigkeit von Plaentz als Crowdgrowing-Projekt sichergestellt ist. Das ist auch im Interesse für uns als Crowd Grower. Verdient Plaentz nachhaltig Geld, verdienen wir als Crowd Grower auch weiterhin Geld. Unsere Plaentz Erfahrungen mit dem neu aufgestellten Partnerprogramm sind derzeit aber noch sehr überschaubar. Wir werden hier nochmal berichten.

Support und Social Media Präsenz

Nach unseren bisherigen Plaentz Erfahrungen ist der Support relativ schnell. Insbesondere auf dem offiziellen Telegram-Channel erhält man schnell allgemeine Infos und Rückfragen werden zügig beantwortet. Dabei ist Plaentz aber auf mehreren Social Media Kanälen aktiv. Hierzu zählen neben Telegram noch Facebook, Instagram und Twitter. Obwohl das Unternehmen noch in Gründung und die Plattform im Aufbau ist, sind die Social Media Profile bereits gut gepflegt. Das wirkt professionell. Außerdem wurde über Plaentz auch bereits vom Hanfmagazin berichtet. Das wundert auch nicht, weil es hier durchaus Überschneidungen zwischen der Crowdgrowing Plattform und dem Magazin gibt. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass wir Plaentz auch auf zukünftigen Hanfmessen antreffen werden. Weiterhin gibt es auf der Hauptseite auch umfangreiche FAQ, die bereits die aller meisten Fragen beantworten sollten. Im Vergleich zu anderen noch jungen Plattformen ist Plaentz hier aus unserer Sicht solide aufgestellt und kommuniziert zur vollsten Zufriedenheit der Community. Plaentz mach hier sehr viel richtig bei der Kommunikation. Das merkt man auch an der Stimmung im Telegram Channel. Bei Plaentz fehlen uns persönlich bisher nur alle Gesichter und Personen hinter dem Unternehmen und der Idee. Es fehlt noch etwas Social Proof aus unserer Sicht, auch wenn sich der ein oder andere Mitwirkende bereits gezeigt hat. Aber ich denke hier wird Plaentz noch für Social Proof sorgen.

Auszahlungsstabilität muss sich noch beweisen

Aktuell bietet Plaentz folgende Zahlungsmöglichkeiten an:

  • SEPA Banküberweisung
  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Und viele weitere Kryptowährungen: TRX, BNB, ICR, USDT, USDJ, USDD, TUSD, USDC

Plaentz bietet insbesondere im Kryptobereich die bisher umfangreichsten Zahlungsmöglichkeiten an. Natürlich können weniger kryptoaffine Crowd Grower dennoch einfach auf die gute alte SEPA Banküberweisung zurück greifen. Bisher lässt sich zur Auszahlungsstabilität natürlich noch keine Aussage treffen, da es noch keinen abgeschlossenen Anbauzyklus gab. Damit man hier eine valide Aussage treffen kann, benötigt man zunächst eine gewisse Abwicklungshistorie. Es sollte aber auch im Interesse von Plaentz sein schnellstmöglich mit dem Anbau zu beginnen. Nur dadurch kann Plaentz Auszahlungsstabilität nachweisen und Reputation aufbauen. Bisher wissen wir auch noch nichts von möglichen Auszahlungsgebühren. Wir hoffen, dass Plaentz auf solche Gebühren verzichtet. Dennoch können wir derzeit nur die Zahlungsmöglichkeiten bewerten. Wie stabil die Plattform ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommt, werden wir erst in Zukunft bewerten können.

Benutzerfreundlichkeit von Plaentz

Design und Bedienung

Das Dashboard von Plaentz befindet sich derzeit noch im Aufbau. Es ist nur ein rudimentäres Dashboard verfügbar. Hier können nur Bestellungen oder erfolgreiche Empfehlungen als Partner nachvollzogen werden.

Wir gehen aber davon aus, dass das Dashboard responsiv wird und damit auch auf allen Endgeräte problemlos gelesen werden kann. Auch wenn wir derzeit noch keinen Einblick in das tatsächliche Dashbaord geben können, so gibt es bereits ein konzeptionelles Bild einer mobilen Variante des zukünftigen Dashboards auf der Webseite. Im folgenden Screenshot lässt sich dieses mobile Plaentz Dashboard mit verschiedenen Kryptos erkennen:

Quelle: Plaentz

Accountsicherheit

Nach unseren bisherigen Plaentz Erfahrungen wurden noch kein mehrstufiges Authentifizierungsverfahren der Kundendaten (KYC-Verfahren) eingeführt (etwa durch die Notwendigkeit einer Personalausweisvorlage für Auszahlungen). Dies wird aber vermutlich sehr bald folgen. Das zeigt auch den langfristigen Horizont dieses Crowdgrowing-Projekts. Plaentz hat bereits eine 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) eigeführt, um die Accountsicherheit zur gewährleisten. Damit ist die Kontosicherheit und Datensicherheit aktuell auf Stand und wir sind hier zufrieden.

Faire Kaufpreise und Crowdgrowing 2.0

Wir halten das Geschäftsmodell und die Ideen von Plaentz insgesamt für innovativ und können hier wirklich nur auf Impulse für die gesamte Crowdgrowing-Szene hoffen. Insbesondere die Nutzung von NFTs als Vehikel, um das Abgrenzungsproblem von Vermögensanlage vs. Dienstleistung beim Crowdgrowing zu lösen, ist aus unserer Sicht ein kluger Ansatz. Wie sich die NFT-Lösung schlägt, bleibt aber abzuwarten. Weiterhin müssen wir darauf hinweisen, dass das Gründerteam noch relativ unbekannt ist und dadurch auch wenig Social Proof und Track Record hat. Das ist zwar nicht per se als negativ zu werten, allerdings kann diese Reputation nur über die Zeit langsam aufgebaut werden. Demnach muss Plåntz jetzt einfach erst einmal abliefern. Nur dadurch kann das Team beweisen, dass das Geschäftsmodell hält was es verspricht und auch nachhaltig sein kann. Wer sich für das Angebot von Plaentz interessiert, kann sich jetzt hier einen Cannabis NFT von Plaentz kaufen*.

Bitte beachte bei der Berücksichtigung unserer persönlichen Meinung und dem abschließenden Fazit den Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz.

Alternativen zu Plaentz

Neben unseren Plaentz Erfahrungen haben wir noch weitere Crowd Growing Plattformen getestet. Auch diese Crowd Growing Erfahrungen können helfen, um eine bessere Übersicht der verschiedenen Crowd Growing Anbieter zu erhalten.

Welche weiteren Crowdgrowing Erfahrungen kannst du lesen?

Sofern es weitere interessante und seriöse Plattformen für Growing Services auf dem Markt gibt, kann dies gerne an uns gemeldet werden. Wir werden uns diese neuen Anbieter dann gerne genauer ansehen und möglicherweise in unserem Crowd Growing Vergleich aufnehmen.

Häufige Fragen zu Plaentz

Was macht Plaentz?

Plaentz ist eine Plattform, die Crowdgrowing mit Hilfe von Cannabis NFTs revolutionieren möchte. Als Eigentümer eines Cannabis NFTs werden die Rechte auf die zukünftigen Ernteerträge einer wiederkehrenden Hanfpflanze tokenisiert. Somit kann man sich durch den Kauf von Cannabis NFTs ein passives Nebeneinkommen aufbauen.

Ist Plaentz Betrug (Scam)?

Nach unseren bisherigen Plaentz Erfahrungen würden wir dies mit „Nein“ beantworten. Das Unternehmen ist offiziell seit 2022 in der Schweiz registriert und befindet sich in Gründung. Auch wenn das Gründerteam bisher unbekannt ist, müssen wir feststellen, dass die Kommunikation bisher regelmäßig und proaktiv erfolgt. Das alles lässt zunächst darauf schließen, dass es sich um ein seriöses Unternehmen hinter der Crowd Growing Plattform handelt. Leider gab es innerhalb der Kryptoszene schon öfters Exit-Scams, was wir derzeit natürlich auch nicht für die Plattform von Plaentz komplett ausschließen können. Plaentz muss sich hier also erst noch beweisen.

Wie seriös ist Plaentz?

Wir denken, dass es sich bei Plaentz um ein seriöses Unternehmen in Gründung handelt. Auch wenn aktuell vor allem noch die Abwicklungshistorie fehlt, sollte man dem Unternehmen eine Chance geben. Es wird eine Möglichkeit geben die Partner-Grow-Rooms zu besichtigen, was insbesondere dienlich für den Proof-of-Growing wäre. Wir finden auch, dass die Distanzierung von einem komplexen MLM-System ein positives Signal ist. Hier spart sich das Unternehmen hohe MLM-Kosten, was insbesondere auch zur Profitabilität des Unternehmens und damit zur Nachhaltigkeit dieser Crowdgrowing Plattform beitragen sollte. Dennoch sollte man derzeit noch vorsichtig bleiben und die Plattform zunächst nur Schritt für Schritt testen. So gehen wir auch vor.

Ist Plaentz legal?

Ja, der Verkauf der Cannabis NFTs ist legal. Auch der Anbau von CBD-Pflanzen über den Partner von Plaentz halten wir für unproblematisch, da diese Produkte nicht psychoaktiv und demnach legal sind.

Kann man die Partner-Grow-Rooms von Plaentz besuchen?

Derzeit gibt es diese Möglichkeit noch nicht. Auch der Partner ist bisher unbekannt. Plaentz hat aber bereits angekündigt, dass man Besichtigungsmöglichkeiten zeitnah anbieten wird. Daher werden wir in Kürze auch mehr über den Partner von Plaentz erfahren. Wir bleiben hier gespannt.

Wie hoch sind die Ernteerträge bei Plaentz?

Die potentiellen Ernteerträge für den Kauf von Cannabis NFTs über Plåntz und optional auch die Provisionseinnahmen des Partnerprogramms kannst du unserem Plaentz Rechner entnehmen.

Unsere Plaentz Erfahrungen waren hilfreich?

Dann teile unsere Einschätzung und kommentiere jetzt gerne.

Jetzt hier bei Plaentz anmelden*

Plaentz-Bewertungen echter Crowd Grower

4 Gedanken zu „Plaentz Erfahrungen“

  1. Geschäftsmodell

    10

    Seriösität

    10

    Zahlungen

    8

    Benutzerfreundlichkeit

    8

    Toller Bericht. Ich sehe viele Punkte exakt genauso. Das Team agiert bisher einfach super, was die Kommunikation betrifft. Insbesondere via Telegram. Natürlich fehlt hier, wie ihr auch schreibt, einfach noch ein gewisser „Track Record“. Aber mir gibt das Team hinter dem Projekt tatsächlich ein gutes Gefühl daher habe ich mir sehr gerne einen NFT bei Plaentz gekauft. Ich bin gespannt, wie es hier weiter geht. 🙂

    Antworten
  2. Geschäftsmodell

    7.5

    Seriösität

    1

    Zahlungen

    0

    Benutzerfreundlichkeit

    7

    Habe ich mir mal durchgelesen. Das Geschäftsmodell kann natürlich gigantisch werden, wenn die angekündigten Sachen sich so ereignen wie prognostiziert. In der Roadmap steht leider fast nix drin.
    NFT ist ja mittlerweile das Wort, das damit besetzt ist riesige Gewinne einzufahren. Allerdings vergisst man dabei, das 95% ein eher unrühmliches Dasein fristen. Ich hätte ja damit angefangen erstmal was anzubauen und dann das NFT drauf gesetzt. 4 Ernten pro Jahr sind meiner Meinung nach sehr optimistisch und geht zu lasten der Qualität. Allerdings sind avisierte 35% p. a. natürlich auch mit 3 Ernten zu erreichen.
    1 Problem kann aber sein, nachdem das NFT lt. Beschreibung direkt einer Pflanze zugeordnet wird, ob dann, wenn ausgerechnet die eingeht das für den NFT-Holder ein Totalverlust wird? Cannergrow hatte 2021 einen Totalausfall einer kompletten Ernte. Deswegen ist es auch gut, wenn sie (wie geplant) demnächst auch zum outdoor Anbau übergehen. Da gibt es diesen Infektionsdruck nicht, wenn die Pflanzen genug Platz haben. Man darf gespannt sein….

    Antworten
    • Hallo Uli, besten Dank für deine Infos. Wie du auch schreibst, muss Plaentz jetzt erst mal abliefern und zeigen, dass das Projekt wirklich seriös ist und so nachhaltig sein kann wie CannerGrow. Bzgl. der Pflanzen-Zuordnung via NFT: Wir verstehen das so, dass dann einfach wieder ein neuer Steckling gesetzt wird. Auch bei einem Totalausfall der Ernte bei Schädlingsbefall. Man würde dann nur einen Erntezyklus verlieren. Aber das gehört zum Risiko dazu.

      Antworten
  3. Geschäftsmodell

    3

    Seriösität

    3

    Zahlungen

    0.5

    Benutzerfreundlichkeit

    5

    Bezugnehmend auf Investitionen bei Plantz ist aus meiner Sicht im Moment deshalb davon abzuraten, da das eingebrachte Kapital durch eine NFT gebunden bleibt. Das stellt ein unabschätzbares Risiko dar. Es wurde davon gesprochen, dass es in einigen Monaten eine weitere Website geben soll wo man seine NFT verkaufen könnte, doch auch in diesem Fall gibt es keine Garantie, dass das Eingebrachte Katital zu 100% und ohne Kurzsverluste in EURO zurück fließen wird. Man behauptet, dass weil die NFT begrenzt verfügbar sind, dass sogar der Preis steigen wird, doch dass sind alles noch Wunschvorstellungen der Plantz Gründer.

    So lange die Fa. Plantz AG mir als Investor nicht 100% garantiert, dass meine Investition nach Ablauf von Wachstumszeit der Pflanze von zirka 3 Monaten unverzüglich mit dem Gewinn an mich ausbezahlt wird ist von einer Investition aus meiner Sicht dringend an zu raten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar